Auswertung Veranstaltung „Leipzig gewinnt ausländische Fachkräfte“; 26. August 2015

„Geben Sie Migranten eine Chance sich beruflich zu engagieren und noch besser Teil der deutschen Gesellschaft zu werden“ mit dieser Aufforderung auf Arabisch und Deutsch begrüßte Mohammad Alkilani die Gäste zur Veranstaltung „Leipzig gewinnt ausländische Fachkräfte“. Der Erfahrungsbericht von Mohammad Alkilani, der vor rund 25 Jahren nach Leipzig kam, stand beispielhaft dafür, wie Integration gelingen kann.

Wege für die berufliche Integration

Rund 70 Vertreter aus Unternehmen und Institutionen kamen am 26. August 2015 in die Alte Essig Manufactur in Leipzig. Als Kooperationspartner des IQ Netzwerks Sachsen hatten die Handwerkskammer zu Leipzig und die ZAW Zentrum für Aus- und Weiterbildung Leipzig GmbH zu der Veranstaltung eingeladen. Sie informierten über die Möglichkeiten, die es für Menschen mit Migrationshintergrund und ausländische Fachkräfte gibt, sich in der Region Leipzig beruflich zu engagieren.

Im Fokus der Veranstaltung standen drei Themen, die zentrale Bausteine des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ sind:

  • Sprache und interkulturelle Kompetenz
  • Arbeitserlaubnis, Anerkennung beruflicher Abschlüsse und Qualifizierung
  • Wege zur Gewinnung ausländischer Fachkräfte

Die Schwerpunkte wurden kompakt in drei Moderationsgesprächen mit Fachreferenten vorgestellt. Im Anschluss blieb Zeit für individuelle Gespräche mit den Referenten und den persönlichen Austausch.

Unternehmen der Region Leipzig sind offen für Migranten

Volker Lux, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Leipzig, bekräftigte in seiner Begrüßung den klaren Willen, sich für die Integration ausländischer Fachkräfte weiterhin stark zu machen. Die Fragen der Gäste und die Diskussion zeigten, dass die sprachlichen Kompetenzen neben dem Fachwissen große Bedeutung einnehmen. Deutlich wurde aber auch, dass die Unternehmen in der Region Leipzig offen dafür sind, Menschen mit Migrationshintergrund zu integrieren. Die Informationsveranstaltung gab einen wertvollen Überblick über zuverlässige Partner, die die Unternehmen auf diesem Weg begleiten können. Schlussendlich wurde am Ende der Veranstaltung den Teilnehmern Mut zugesprochen, sich dem Thema ausländische Fachkräfte jeder in seinem Unternehmen zu widmen und die benannten Ansprechpartner und Unterstützungsmöglichkeiten zu nutzen.

Die Veranstaltung des IQ Netzwerkes Sachsen fand im Rahmen der Sommerakademie 2015 von IHK zu Leipzig und HWK zu Leipzig statt.

Eingetragen in: Neuigkeiten