Praxis-Check

Die Praxis-Checks der erfassten Qualifikationen und Berufserfahrungen beziehen sich auf Berufsbereiche, die die Person bereits im Heimatland ausgeübt hat. Ziel ist eine Entscheidungsunterstützung der Mitarbeitenden der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters bei der weiteren Berufs- oder Qualifizierungsausrichtung der Geflüchteten. Durch den Praxis-Check
über max. 1 bis 5 Tage können die gemachten Aussagen zu beruflichen Fertigkeiten und Qualifikationen bei fehlender, aussagekräftiger Dokumentenlage durch kurze fachpraktische
Erprobungen geprüft und hinterlegt werden.

Der Praxis-Check richtet sich an Asylbewerberinnen und Asylbewerber, Geduldete mit Arbeitsmarktzugang (SGB III), Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge (SGB II) mit Grundkenntnissen der deutschen Sprache.

>> Flyer Praxis-Check

>> Formular „Praxis-Check für Kunden ohne formalen Abschluss“

Die Bildungsstätten folgender Akteure in Sachsen stehen für Praxischecks zur Verfügung:

 hwk_leipzig_

Handwerkskammer zu Leipzig | Dresdner Straße 11/13 | 04103 Leipzig | Tel.: 0341 2188 363

>> Infoblatt „Praxis-Check der erfassten Qualifikationen und Berufserfahrungen für Zugewanderte“

hwk-dd

Handwerkskammer Dresden | Am Lagerplatz 8 | 01099 Dresden | Tel.: 0351 8087  552

15-03-11_logo_ams_klein

AMS Ausbildungsgesellschaft für Metalltechnik und Schweißer mbH Dresden | Siegfried-Rädel-Straße 7 | 01809 Heidenau | Tel.: 03529 5986 980

>> Infoblatt „Praxis-Check – berufspraktische Erprobung für Geflüchtete“
– Informationen für Agenturen für Arbeit und Jobcenter –

>> Infoblatt „Praxis-Check – berufspraktische Erprobung für Geflüchtete“
– Informationen für Unternehmen –

>> Infoblatt „Praxis-Check für Qualifikationen und Berufserfahrungen von Geflüchteten“
– Informationen für Geflüchtete –

Inhalte der ein- bis fünftägigen Checks sind

  •  Kurze fachpraktische Erprobung in Handwerksberufen bzw. handwerklichen Tätigkeiten, die die jeweilige Person nach eigenen Angaben bereits im Heimatland ausgeübt hat
  • Feststellung vorhandener, anwendungsbereiter beruflicher Grundfertigkeiten
  • Einschätzung der beruflichen Handlungskompetenzen durch erfahrene Ausbilderinnen und Ausbilder
  • Dokumentation zu berufsfachlichen Kenntnissen mit Empfehlungen für berufliche Handlungsoptionen

Berufe, in denen ein Praxischeck angeboten wird, sind Tischler/in, Maler/in, Bauten- und Objektbeschichter/in, Fahrzeuglackierer/in, Metallbauer/in, Feinwerkmechaniker/in, Schlosser/
in, Schweißer/in, Maßschneider/in, Raumausstatter/in,Zahntechniker/in, Anlagenmechaniker/in SHK, Klempner/in, Elektroniker/in, Kfz-Mechaniker/in, u.a. .