QUASI

QUASI – Qualifizierung zur interkulturellen Öffnung: Aktuell, themenorientiert, zielgruppengerecht

QUASIEine Besonderheit der interkulturellen Qualifizierungen, die vom IQ Netzwerk Sachsen durch die inpro! Bildungsund Beratungsgesellschaft mbH angeboten werden, ist die Kopplung eines wichtigen Fachthemas mit dem Training zur interkulturellen Kompetenz. „Anerkennung“ ist beispielsweise für Jobcenter, Arbeitsverwaltungen, Bildungsanbieter, Migrantenorganisationen, Beratungsstellen ein guter fachlicher Aufhänger. Eine weitere Besonderheit ist das maßgeschneiderte Angebot, das durch den QUASI-Katalog gelingt. Das Format eines Katalogs erlaubt es dabei, alle gewonnenen Erfahrungen aus Schulungen – beispielsweise im Hinblick auf Gruppenzusammensetzungen, den Umfang einer Maßnahme, einzusetzende Materialien und Methoden sowie notwendige Vor- und Nachbereitungsschritte – stetig einzubinden.

Auch Informationen zu Qualifizierungsbedarfen werden hier festgehalten. Bedarfe, die sich beispielsweise aus den Befragungen von Ratsuchenden zur beruflichen Anerkennung ergeben, woraus verschiedene Angebote entwickelt werden: für Beratungskräfte, Fachleute aus Bildungseinrichtungen, Unternehmensvertreterinnen und -vertreter sowie für Migrantinnen und Migranten. Das alles setzt voraus, dass der QUASI-Katalog fortlaufend aktualisiert wird – übrigens auch um weitere Zielgruppen und zusätzliche Themenfelder.

So liegt 2013 und 2014 der Fokus der Projektarbeit darauf, neben der bisher primären Zielgruppe „Fachleute aus Jobcentern und Arbeitsagenturen“ auch maßgeschneiderte Angebot für neue Zielgruppen zu schaffen – allen voran Vertreterinnen und Vertreter kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) und von Migrantenorganisationen. Zudem sollen in weiteren Regionen im Freistaat Sachsen bewährte und neue Qualifizierungsangebote verfügbar werden.

Zwei Beispiele aus dem Portfolio der Interkulturellen Qualifizierungen des IQ Netzwerks Sachsen veranschaulichen die Angebotsgestaltung:

  • QUASI hat eine modulare Themenreihe zum Prozess der Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und Migranten mit ausländischen Qualifikationen entwickelt. Dort geht es um Probleme und Herausforderungen von Migrantinnen und Migranten bei der Jobsuche: Es werden in den Modulen des „1×1 für höhere Arbeitsmarktchancen“ Wege aufgezeigt, wie man sich erfolgreich mit ausländischen Abschlüssen bewerben kann. Es wird deutlich gemacht, was Jobsuchende selbst tun müssen und welche Unterstützungen Arbeitsagentur, Jobcenter oder Beratungsstellen leisten können. Die Themenreihe wird verschiedenen involvierten Zielgruppen angeboten, jeweils zugeschnitten auf deren Interessen und Wissensbedarf.
  • Neue Leitthemen wie Willkommenskultur, Fachkräftesicherung oder demografischer Wandel werden im Rahmen der interkulturellen Qualifizierungen aufgegriffen. Denn diese Leitthemen bestimmen derzeit den Blick auf Migration, Integrations- oder Zuwanderungsfragen. QUASI wird seine Angebote darauf abstimmen – über dazugehörende Trägerthemen und in einem passenden Organisationsrahmen. Da diese Leitthemen die Arbeit aller Projekte im Netzwerk betreffen, werden in enger Kooperation mit ihnen Informations- und Diskussionsreihen „IQ lädt ein…“ oder „IQ informiert…“ angeboten.

Last but not least ist zu erwähnen, dass viele Angebote von QUASI auch als Train-the-Trainer-Konzepte vorliegen. Das dient einerseits Multiplikationseffekten und andererseits der Nachhaltigkeit – so kann Sachsen diese interkulturellen Qualifizierungen noch nutzen, wenn die Förderung durch IQ irgendwann wegfällt.

>> Flyer QUASI „Qualifizierung – Arbeitswelt – Sachsen – Interkulturell“

>> Dokumentation „Train the Trainer – Interkulturell“ -Projektzwischenbericht 2013

>> Abschlussbericht 2014 Projekt „Train the Trainer – Interkulturell“

>> Präsentation Zusammenfassung QUASI „Train the Trainer – Interkulturell“